Die Brause wird 18 und verlässt das Haus – Abschiedsparty

 01.06.2019 – 14:00 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Brause!

Die Brause sagt auf Wiedersehen. 18 Jahre haben wir in Friedrichstadt für Kunst und Kultur gesorgt. Wir haben ein japanisches Feuerwerk veranstaltet. Wir haben die längste vegetarische Wurst gebraten und wir haben die Zimmerstr. für ein Sommerfest gesperrt. Unzählige Musikerinnen und Musiker spielten bei uns. Jede Menge Künstlerinnen und Künstler stellten bei uns aus. Wir haben das wohl bekannteste Klo in ganz Düsseldorf, weil es gleichzeitig eine kleine Street Art Dauerausstellung ist. Es waren fantastische 18 Jahre. Wir hatten unheimlich viel Spaß. Deshalb laden wir Euch alle ein, ein letztes Mal mit uns zu feiern.
 
 
Wir bieten Euch zum Abschluss noch einmal alles Mögliche:
 

Ab 14 Uhr fängt der ganze Spaß an. Kommt vorbei und bringt Euch gerne etwas zu Essen mit. Den Nachmittag sollen wir gemütliche beisammensitzen und ein kleines bisschen Picknick-Atmosphäre an der Tankstelle aufkommen lassen. Begleitet wird der komplette Nachmittag von DJs, die uns jahrelang mit ihrem Sound beglückt haben. Außerdem wird die Musikerin Burn! ein kurzes Intermezzo geben.
 
In und außerhalb der Brause wird man etwas Kunst betrachten können. Und wenn Ihr Lust habt, hinterlasst doch einen Gruß bei uns. Außerdem wird es eine Fotobox geben, bei der Ihr lustige Erinnerungsfotos machen könnt/dürft/sollt/müsst.
 
Abends lassen wir es dann noch einmal akustisch krachen. Maarten Gewitter, der auch schon öfters bei uns gespielt hat und mit uns auf dem Open Source gewesen ist, Conyo, unsere Lieblingsfotzen, die uns seit 5 Jahren begleiten und mit denen wir so viele wunderbare Momente teilen und die Fourgruppe, die als Gruppe, aber auch als Einzelmitglieder, immer wieder bei uns zu gewuselt haben, erweisen der Brause die letzte musikalische Ehre.
 
 
Schließlich verbannen wir dann unsere restlichen DJs in die Brause hinein, wo dann unsere DJs Night den Innenraum der Tankstelle ein letztes Mal mit Leben füllen wird.
 

Visuelle Überraschungen sind auch geplant. Ihr seht, wir lassen uns nicht lumpen.
 

Wir bedanken uns für Euren jahrelangen Support. Die Brause geht. Aber das Lächeln bleibt! 😊
 

Maarten Gewitter:

Gewitter?!? In Neuss??? Nein. In der Brause! Und das einzige Gewitter das wir haben wollen, ist Maarten. Der lässt es krachen.

 

Conyo*:

Klingt frivol! Soll es auch. Conyo nehmen kein Feigenblatt vor den Mund und sprechen unverblümt aus, was man aussprechen soll. Faschismus, Rassismus und Sexismus geben sie eine klare Absage. In ihren Songs setzen sich Conyo mit sozialkritischen Themen auseinander; bleiben dabei aber auch immer selbstironisch. Conyo ist ein Sound, bei dem man Spaß haben und trotzdem nachdenken kann. Musikalisch bedienen sie sich aus allem, was ihnen gefällt. Von HipHop über Funk bis Metal ist alles dabei und wird zu starkem Crossover geformt. Conyo! Das ist Fotzencore!

 

Fourgruppe:

HipHop aus unserer Hood. Das geht fät ins Ohr und lässt den Body swingen. Rheinrap vom Feinsten.

 

*) Conyo ist eine Abwandlung des spanischen Wortes für Fotze (Coño). Gleichzeitig wird es aber auch als neutraler, leidenschaftlicher Kraftausdruck (wie Fuck oder Shit) benutzt. Die Band verwendet das Wort “Conyo”, aber auch das deutsche Wort “Fotze”, in einem positiven Kontext, um der weiblich-abwertenden Konnotation des Begriffes entgegen zu wirken.
 
 

Beginn: 14 Uhr
Eintritt: ein letztes Lächeln
 
 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.